3D-ProSim 2017-12-12T13:55:47+00:00

3D-ProSim Offline Programmierung

Durch die einzigartige 3D-ProSim Offline-Programmierung wird das Werkzeug (Spritzpistole) und das Werkstück (Keramik-Artikel) in den Vordergrund geholt. Die speziellen Kenntnisse des Glasierers und dessen Know-How beim Glasieren von Hand sind die Grundlage zur Erstellung eines Programmes. Die Programmierung des Roboters übernimmt das 3D-ProSim. Spezielle Erfahrungen beim Programmieren eines Roboters sind nicht erforderlich.

Zum Erstellen eines Programmes wird ein Werkstück als 3D Objekt geladen. Ein Spritzprogramm besteht aus einzelnen Programmpunkten welche vom Anwender auf dem Objekt gesetzt (geteacht) werden. Jeder Punkt auf dem Objekt bekommt vordefinierte Glasurparameter:

  • Glasurmenge, Druck von Horn und Blasluft
  •  Verfahrgeschwindigkeit
  • Abstand (Spritzpistole zum Werkstück)
  • Winkel zum Werkstück
  • Winkel der Spritzpistole

Alle diese Parameter können für jeden Punkt einzeln angepasst werden. Ebenso können Punkte in einem Programm hinzugefügt oder entfernt werden.

Ist ein Programm erstellt, so kann das Ergebnis in der enthaltenen Simulation überprüft werden. Die durch ein erstelltes Spritzprogramm aufgetragene Glasurmenge wird auf dem Werkstück farblich dargestellt. Abhängig von der Menge ändert sich in einer laufenden Simulation die Verfärbung von hell (dünn) bis dunkel (dick).

Zeigt sich in der Simulation ein Bereich, in dem Anpassungen durch Änderung, Hinzufügen oder Entfernen von Programmpunkten erforderlich werden, so ist dies ohne spezielle Roboterkenntnisse und Erstellung eines neuen Gesamtprogrammes einfach möglich